Evangelische Grundschule Weiten-Gesäß


Alle Lehrerinnen der Evangelischen Grundschule Weiten-Gesäß

wünschen schöne Ferien !

 

 

 

Schuljahr 2016/2017

 

 

Juni

30. Juni  Zeugnisfeier

Gottesdienst in der Kirche

 

Froschklasse

 

Bienchenklasse

 

Alle Schülerinnen und Schüler zeigen stolz ihre Zeugnismappe und freuen sich jetzt auf die wohl verdienten Ferien !!!

Vielen Dank an Pfarrer Borck, der die Zeugnisfeier mit seiner Predigt und dem Segen an alle Abgänger abgerundet hat.

 

 

Schwimmwoche im Waldschwimmbad

Eine Woche verbrachte die Bienchenklasse im Waldschwimmbad.

Es wurde getaucht, gesprungen, gerutscht und viel geschwommen.

Jeden Tag trainierten alle 14 Schülerinnen und Schüler sehr fleißig und lernten die Baderegeln auswendig.

Als Belohnung durfte jedes Kind nach der bestandenen Prüfung ein Schwimmabzeichen mit nach Hause nehmen. Es wurden 2 Frösche, 3 Seepferdchen, 5 Jugendschwimmabzeichen Bronze und 4 Jugendschwimmabzeichen Silber verliehen.

 

 

 

 

Waldtag der 2. und 3. und 4. Klasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13. Juni   Eltern-Projekttag

Am Dienstag, den 13. Juni 2017, fand unser erster Eltern-Projekttag statt.

Es gab insegsamt 8 Projekte, die von Eltern, unserem Hausmeister und unserer FSJ-Kraft durchgeführt wurden. Wir starteten mit einem kurzen Anfangskreis.

Danach gingen alle Kinder in die zuvor ausgewählten Projekte.

Am Ende des Schulvormittages trafen sich noch einmal alle Kinder und Erwachsenen zu einer kurzen Vorstellung der einzelnen Projekte.

Zum Abschluss gab es ein großes Buffet in der Küche und alle Kinder konnten die entstanden Speisen verkosten.

 

 

Leckereien aus Erdbeeren

Am Dienstag, den 13. Juni 2017, trafen sich die drei Frösche Elain, Max und Lea mit dem Bienchen Arthur in der Küche. Dort standen bereits körbeweise Erdbeeren. Allerlei interessante Gewürze und Werkzeuge warteten auf ihren Einsatz.

Nachdem sich alle Köche startklar gemacht hatten, das heißt die Hände gründlich gewaschen waren, die Schürzen umgebunden, das benötigte Werkzeug bereitlag und die Arbeitsplätze gereinigt waren, fing der große Schnibbel-, Koch- und Mix-Spaß an.

In zwei großen Töpfen wurde Erdbeermarmelade mit Limettensaft und Vanille gekocht. Die noch sehr heiße Marmelade wurde von den Kindern eigenhändig durch einen Trichter in die vorbereiteten Gläser gefüllt. Außerdem gestalteten die Köche mit Stempeln und vielen bunten Farben wunderschöne Etiketten für die Marmeladengläser.

Zum Abschluss des Kochvormittags mixten die Kochkinder gemeinsam einen sehr fruchtigen, rosafarbenen Erdbeershake. Ihn zu kosten war ein großer Genuss nach getaner Arbeit. Natürlich wollten die Kinder auch herausfinden, ob das mitgebrachte Rezept so passend ist, um es zu servieren, denn immerhin hatte sich die gesamte Schulgemeinschaft zu einer Kostprobe in der Küche angekündigt.

Tatsächlich war der Erdbeershake superoberlecker und zusammen mit den vorbereiteten Erdbeermarmelade-Brötchen innerhalb kürzester Zeit verspeist.

Bleibt nur noch eines zu erwähnen. Der gesamte Vormittag konnte mit allen Sinnen ausgekostet werden. Es duftete verführerisch, die süßen Beeren landeten immer wieder im Mund anstatt in den Töpfen und jeder anstehenden Aufgabe in der Küche begegneten die vier Kinder mit freudiger Neugier. Auch die etwas kniffeligen Handgriffe wurden hochkonzentriert erledigt und alle Kinder arbeiteten als ein Team zusammen.

Die vier Jungköche sind an diesem Vormittag zu wahren Erdbeer-Experten geworden und konnten mit leckeren Rezepten und gefüllten Marmeladengläsern nach Hause zurückkehren.

Es hat sehr viel Spaß gemacht!

 

Sylke und Michael Lenz

 

 

Fantasiegeschichte und Mitmachgeschichten

In meinem Projekt " Fantasiereisen " und " Mitmachgeschichten " sollten die Kinder die Möglichkeit haben, ohne viel Material mithilfe ihrer Fantasie, ihrer Lust am Darstellen und ihrer Kreativität, freie, aber auch angeleitete Inhalte auszudrücken.

Zu Beginn und zum Schluß wurde eine Fantasiereise vorgelesen. Die Kinder durften zur Ruhe kommen und entspannen. Die Idee, zu den Geschichten jeweils ein Bild zu malen, habe ich gerne aufgenommen .

Danach haben wir verschiedene Spiele gespielt, in denen es um pantomimisches Geschick ging. Z. B. das Leben in einem Haus darstellen, mit seinen verschiedenen Bewohnern. Es folgte eine klassische Runde "Berufe raten".

In einem anderen Spiel durften die Kinder kleine Maiskörner darstellen, aus denen schließlich Pocorn wurde.

Nach der Pause waren plötzlich verschiedene Körperteile magnetisch! 

Viel Spaß hatte die Gruppe auch daran, Quatschgeschichten zu schreiben. Hierbei musste jeder einen Satz beisteuern, ohne zu wissen, was die anderen geschrieben haben.

Es folgte die Mitmachgeschichte vom " Grimmigen König ", später entstand noch ein schönes Rollenspiel, ohne Vorgaben.

Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, wir hatten einen tollen Vormittag in der Schule!!!


Michaela Neff

 

 

 

Obst und Gemüse

Nachdem sich das Motto ja nicht so spannend anhört, war ich über die 4 Teilnehmerinnen glücklich. Ziel war es, am Ende des Projekt-Vormittags ein kleines Büffet bereitzustellen - das Ganze natürlich mit viel Spaß beim Vorbereiten, Probieren und auch ein bisschen Theorie. 

Die Theorie bestand darin, dass wir gemeinsam den Monat Juni im deutschen Obst- und Gemüse-Kalender besprochen haben. In der praktischen Umsetzung haben wir, bis auf wenige Ausnahmen (Wassermelone, Zitrone und Heidelbeeren), mit saisonal, deutschem Obst- und Gemüse gearbeitet. Neben kreativen Obst- und Gemüse-Spießen entstanden lustige und vor allem leckere "Gemüse-Tiere" - die Vorschläge die ich in der Tasche hatte, wurden nicht benötigt, die Mädels haben gesprüht vor Ideen.

Danke an einige Mamas und auch einen Papa ;-), die zum Schluss beim Aufräumen und Spülen geholfen haben, die Kinder haben sich im richtigen Moment aus dem Staub gemacht ;-).


Bianca Spatz

 

 

Eigenes Familienporträt aus Steinen 

Kinder lieben Steine. Und sammeln sie mit Leidenschaft. Die Fundstücke eigenen sich wunderbar zum kreativen Austoben. 

Und somit entstand die Idee doch mal ein Familienporträt anders zu gestalten. 

Erst überlegten sich die Kinder ihren Hintergrund für das Familien"Foto" wie z.B. das Wohnzimmer oder doch lieber den Garten. Dann mussten nur noch Steine nach Geschmack ausgesucht werden und der Kreativität freien Lauf lassen beim bemalen. Anschließend noch in der richtigen Position aufkleben - fertig.

Schon erhalten die Familienmitglieder ihre schönen runden Köpfe und so mancher auch einen runden Bauch :-)

 

Katarina Heusel

 

 

 

Wir nähen ein Kühlkissen 

 

 

Zeichnen 

 

 

 

Rund um den Ball 

 

 

 

Mai

 

2. und 3. Mai  -  Lutherprojekttage

1. Tag

Alle Schüler unserer Schule nahmen an zwei Luthertagen teil.

Zuerst ging es auf Zeitreise in das Jahr 1517.

Danach suchten wir gemeinsam auf der Zeitleiste die richtige Jahreszahl.

Als nächstes kam Martin Luther persönlich vorbei, um uns von seinem Leben zu berichten. Er beantwortete Fragen und erzählte uns, wie schwierig das Leben in der damaligen Zeit war.

 

 

 

 

 

Danach gingen alle Schüler in "Luthers Küche".

In Gruppen wurde geknetet, gebacken und geschnippelt.

 

Wir schnitten Gemüse, Obst und Nüsse aus Luthers Garten.

 

 

Wir lernten die Kräuter aus Luthers Garten kennen und bereiteten einen Käuterquark zu.

 

 

Gemeinsam wurden in der Küche Lutherbrötchen gebacken. 

 

 

Nach einer kurzen Pause ging es in "Luthers Schreibstube".

Hier durften alle Kinder mit einer Gänsefeder und Tinte schreiben.

 

 

 

Wir schrieben unsere Anfangsbuchstaben im Schwabacher Alphabet.

 

 

In der Druckerei konnten wir Luthersprüche drucken.

 

 

Wir beschrifteten eine Kirchentür mit unseren Thesen.

 

 

2. Tag

Am nächsten Tag lernten wir das Wappen Martin Luthers kennen: die Lutherrose.

 

In der Küche wurde noch einmal gebacken.

Lutherplätzchen wurden ausgestochen und nach dem Backen mit Schokoguß verziert.

 

Wir bastelten Lesezeichen mit der Lutherrose und wurden als Luther fotografiert.

Wir hatten zwei tolle Tage.

 

 

Auf der Frühjahrssynode der EKHN wurden unsere erarbeiteten Ergebnisse am 5. Mai vorgestellt.

 

 

 

April 

 

27. April  -  Lesenacht der Frösche

Am 27. April 2017, ein paar Tage nach dem Welttag des Buches, war es endlich soweit.

Die Frösche durften ihre aufgeregt erwartete Lesenacht in der Schule verbringen.

Nachdem alle ihre Schlafstelle gemütlich aufgebaut  und ihre Lieblingsbücher im Froschraum auf ihren Platz gestellt haben, ging es bei Sonnenschein raus zum Spielen in den Schulhof. Zum Abendessen versammelten sich alle an drei Tischen und aßen sich mit Nudeln und Tomatensoße satt. Auch der Früchtetee und die Apfelschnitze kamen sehr gut an.

Anschließend trafen wir uns im Froschraum. Dort stellte jeder sein mitgebrachtes Lieblingsbuch kurz vor. Danach bekam jedes Kind das Buch „Post für den Tiger“, das in den kommenden Wochen als Klassenlektüre gelesen wird. Dazu bastelte jeder ein eigenes Janosch-Lesezeichen. Hierbei zeigten einige Kinder schon Anzeichen von Müdigkeit. Nun war es also Zeit zum Zähneputzen und Umziehen. Die bettfertigen Kinder bedienten sich an den Büchertischen und lasen meist gemeinsam auf ihren Schlafsäcken in den mitgebrachten Büchern.

Nachdem alle Kinder hierfür genügend Zeit hatten sagten wir Gute Nacht und machten das Licht aus. Wir lasen mit Taschenlampe noch eine halbe Stunde aus unserem derzeitigen Frühstücksbuch „Petronella Apfelmus“ vor.

Morgens sind die ersten wachen Kinder noch eine halbe Stunde leise in ihren Schlafsäcken geblieben, damit die anderen Kinder noch schlafen konnten. Dann begann das Anziehen, Zähneputzen und Aufräumen, bevor wir uns alle mit einem leckeren Frühstück belohnten.

Es war eine schöne und aufregende Lesenacht in der Schule, die wir gerne im nächsten Jahr kurz nach dem Welttag des Buches wiederholen möchten!

 

 

 

 

 

Feuerwehr Weiten-Gesäß

Wehrführer Marcus Schwarz und Jugendfeuerwehrwart Christopher Schlörit zu Besuch in der Bienchenklasse.

 

 

24. April 2017    Welttag des Buches

Die Frösche und Kindergartenkinder erfahren viele Neuigkeiten von Petronella.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Känguru-Wettbewerb

 

 

 

 

März

23. März

Schulkinder begrüßen in Weiten-Gesäß den Frühling

Nach gründlicher Vorbereitungszeit war es endlich so weit!

Ein Frühlingsfest hat dieser Tage wie viele Schulen und Kindergärten im Odenwaldkreis auch die Evangelische Grundschule Weiten-Gesäß gefeiert. Diese konfessionelle Bildungseinrichtung tat es in der von den Schulkindern geschmückten evangelischen Kirche, die bis auf den letzten Platz voll besetzt war.

Das Programm eröffneten die Präsidenten der Frosch- und Bienchenklasse. Neben vielen Frühlings- und Osterliedern, die teilweise instrumental begleitet wurden, präsentierten die Schüler aller Jahrgangsstufen auch Gedichte passend zum Frühling.

 

 

 

 

 

 

 

Februar

10. Februar 

Erste-Hilfe-Projekt

Wir hatten 3 Stationen damit wir wissen wie wir reagieren müssen, wenn kein Lehrer oder Lehrerin in der Nähe ist.

1.     Station:

Wir durften mit unechten Telefonen telefonieren. Wir wählten die 112 und dachten uns Notfälle aus, die wir dann ins Telefon sagten. Dann haben wir die Telefonanrufe besprochen.

 

 

2.   Station:

Wir durften uns gegenseitig Verbände an den Kopf anlegen. Dann durften wir uns Pflaster auf die Haut kleben. Wir hatten als Gehilfe eine Tomate und einen Apfel.

 

 

 

3.   Station:

Wir duften die Sirene vom RTW anschalten. Dann durften wir hinten durch den RTW laufen.

 

Thessa und Arthur

  

 

 

Dezember

 

Bastel- und Backtag zu Weihnachten

Am Donnerstag gab es Gruppen. Die eine Gruppe war unten in der Küche und die andere war oben und hat gebastelt. Wir haben Sterne, Rentiere, Prägefolie, Schneemänner, Tütensterne und Schnursterne gebastelt. In der Küche haben wir Plätzchen gebacken: Schokoladenplätzchen, Butterplätzchen und Zimtplätzchen.

                                                                                                 Natalie 

 

 

 

 

 

TLS - Schnuppertag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schloss Freudenberg - Haus der Sinne

Am 7. Dezmeber sind wir mit dem Bus zum Schloss Freudenberg gefahren.

Dort waren wir als Erstes da, wo man seine Sinne testen kann.

Wir haben eine Führung mitgemacht. Jan Phillip hat uns eine Tafel mit Quadraten gezeigt. 

Danach waren wir an Metallplatten. Darauf wurde Sand gestreut und mit einem Geigenbogen drübergestrichen. Dann konnte man Töne sehen.

Zum Schluss waren wir noch im Dunkelgang.

                                                                          Geschrieben von Natalie und Arthur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

November

 

Turnerabend

Am Samstag, den 19. 11. 2016 war Turnerabend. 

Zuerst waren die Zwerge an der Reihe. Sie krabbelten und liefen über die Bank.

Die zweite Gruppe war Zumba. Sie tanzten sogar noch eine Zugabe - es war der Stuhltanz. Sie tanzten und drehten die Stühle hin und her. 

Danach kam das Männerturnen. Erst sprangen sie nur über das Trampolin. Dann sprangen sie über das Pferd.

Es war sehr gut.

                                                         Geschrieben von Tim und Luca

 

 

 

"Weltvorlesetag"

Am Freitag, den 18. November war der "Weltvorlesetag". Frau Röhner und Frau Seeger haben uns (3. und 4. Klasse) verschiedene Geschichten vorgelesen.

Wir durften eine Decke und etwas zu Knabbern mitnehmen.

Die Geschichten waren lustig und spannend.

Diese Stunde war sehr schön.

                                                                Geschrieben von Enna und Anna

 

 

Stadtführung in Michelstadt

Die Bienchen (Klasse 3 und 4) hatten am Mittwoch (16. 11. 2016) eine Stadtführung in Michelstadt. Die Führerin und wir trafen uns am goldenen Löwen. Sie erklärte sehr ausführlich. Nur leider beantwortete sie nicht oft unsere Fragen.

Dann waren wir im Rathaus. Die Stühle waren sehr gemütlich.

Im Diebesturm wurden wir im Dunkeln eingesperrt.

Danach waren wir noch in der Kellerei.

Am Ende waren wir in einem Gotteshaus der Juden.

Es war ein schöner Asuflug.

                                                          Geschrieben von Mattis und Arthur 

 

 

 

September

 

 

Einschulungsfeier

 

 

Die neuen Erstklässler  

 

 

Alle Schüler der Klassen 1 bis 4 bereiten sich auf die Einschulungsfeier vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________ 

 

 

Schuljahr 2015/2016 

 

 

 

Juni

 

Schullauf  -  1000m-Lauf 

 

 

Mai

 

Die Urkunden des Känguru - Wettbewerbs werden verteilt und Preise überreicht.

 

 

Welttag des Buches

 

Februar

 

Stolz zeigen die Schüler ihre Antolin-Urkunden.

 

 

5. Februar - Faschingsfeier und Monatsfeier der Bienchen

Alle Schüler, Lehrerinnen und FSJ-Kräfte feiern zusammen Fasching. Wir basteln, spielen, tanzen und haben alle viel Spaß. Helau!!!

 

 

 

 

 

Die Reise nach Jerusalem 

 

Wir basteln Girlanden und malen "Faschings-Mandalas"-

 

Polonaise durch die Schule und den Kindergarten.

 

"Das rote Pferd"

 

 

 

Januar

 

29. Januar - Zeugnisfeier

Die Bienchen bekommen ihr Halbjahreszeugnis überreicht.

 

 

 

22. Januar - Schnuppertag der 4. Klasse an der TLS

Die Viertklässler haben einen Vormittag die Möglichkeit die TLS kennenzulernen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dezember

 

21. Dezember - Plätzchen backen

Alle Schüler der Schule backen gemeinsam Plätzchen in der Schulküche.

 

 

 

 

 

 

 

17. Dezember - Weihnachtsfeier in der Kirche 

Wir singen gemeinsam Weihnachtslieder.

Die Frösche spielen das Stück "Stern über Bethlehem".

Die Bienchen zeigen das englische Sütck "Father Chrtistmas".

 

 

 

Wir lesen im Kindergarten

Die Bienchen lesen den Kindern aus dem Kindergarten Bücher vor.

 

 

4. Dezember

Monatsfeier der Eltern

Zu Besuch sind Herr Raabe und Herr Livani. Sie stellen gemeinsam das Projekt der Sternensänger vor.

 

 

 

November


25. November

Eltern-Kind-Bastelnachmittag der Frösche

Wir basteln gemeinsam für den Advent.

 

 

 

 

16. bis 18. November

Jugendherbergsfahrt zur Starkenburg

Die Bienchen verbringen 3 Tage auf der Starkenburg oberhalb von Heppenheim. 

 

 

 

 

 

 

 

 

11. November  -  Laternenfest

Laternenumzug

Am 11. 11. Feiern wir jedes Jahr ein Laternenfest. Damit wollen wir an Sankt Martin erinnern, der an diesem Datum gestorben ist. Er war ein besonderer Mann, da er sehr gerne teilte.

Auch wir haben eine Martinsbrezel geteilt, schöne Martinslieder gesungen und ein kleines Martinsspiel gezeigt.

Es war ein schöner Abend mit vielen bunten Laternen. 

(geschrieben von Kindern der Froschklasse)

 


6. November

Monatsfeier der Frösche

Die Frösche spielen das Stück des "Heiligen Sankt Martin" vor.

 

Es wird gemeinsam über die Notunterkunft gesprochen.

Alle Schüler und die Kinder aus der Schulkindgruppe basteln gemeinsam für die Flüchtlingskinder Spiele, die mit in die Notunterkunft genommen werden.

 

 

 

4. November

Wir singen gemeinsam mit Herta und allen Kindergartenkindern die Sankt Martins Lieder. 

 

 

 

Oktober

 

 

9. Oktober - Erntedank-Gottesdienst der Frösche in der Kirche

Der Kindergarten und die Bienchen kommen zum Erntedank-Gottesdienst der Frösche.

 

 

 

Nach dem Gottesdienst dürfen alle Kinder den zuvor gekelterten Apfelsaft probieren. 

 

 

 

9. Oktober - Wir keltern Äpfel

Keltern

Wir haben viele mitgebrachte Äpfel gewaschen und klein geschnitten. In einem Häcksler haben wir die Äpfel zerkleinert. In Eimern haben wir alles zu unserem Hausmeister Harry getragen. Dort haben wir gekeltert.

Harry hat eine eigene Apfel-Presse. Jeder durfte mithelfen. Danach hat Harry uns seinen Garten gezeigt.

In der Schule haben alle Schüler und auch viele Kindergartenkinder an unserer Monatsfeier von unserem selbstgepressten Apfelsaft getrunken. 

 

(geschrieben von Kindern der Froschklasse)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9. Oktober - Die Bienchen backen Brötchen und stellen Kräuterquark her.

Es wird geknetet und geschnippelt! Jeder ist mit viel Engagement bei der Arbeit.

 

 

Gemeinsam wird gegessen.

 

2. Oktober: Monatsfeier der Bienchen - Erntedank

 

 

Das Bauernhof-Projekt wird vorgestellt. 

 

 

 

Alle gehen über den Fühlweg.

 

 

September

 

Pfannkuchen

Die Bienchen backen Pfannkuchen und essen sie gemeinsam in der Küche.

Auch die Frösche dürfen später probieren.

 

 

 

 

 

26. September

Am Samstag, den 26. September findet um 16.00 Uhr die erste Vorstellung des KinderFilm Treffs im Evangelischen Gemeindehaus in Weiten-Gesäß statt. Es wird der Film "Das Geheimnis der Frösche" aufgeführt. Weitere Informationen zum KinderFilm Treff und auch zu unserem AG-Angebot im Schuljahr 2015/16 finden Sie unter folgendem Link:

 

Anmeldeformular AGs und KinderFilm Treff

 

 

 

07. September

Das neue Schuljahr hat wieder begonnen.

Wir freuen uns, dieses Jahr 30 Kinder in unserer Schule begrüßen zu können.

Wie jedes Jahr starten schon alle Schülerinnen und Schüler am Montag gemeinsam mit unserer Projektwoche mit dem Thema: "Das kleine Ich bin Ich".

 

 

Unsere Einschulungswoche in Weiten-Gesäß

Wir kommen montags in die Schule und gehen in unsere neue Klasse, die Froschklasse. Die ganze Woche bereiten wir mit allen Schulkindern den Einschulungsgottesdienst vor. Wir singen, malen, basteln und schreiben alle zusammen. Alle Schulkinder von der ersten bis zur vierten Klasse sind immer dabei. Am Freitag zeigen alle Schüler ihren Familien im Einschulungsgottesdienst, was sie die erste Woche geübt und gelernt haben. Auch die Erstklässler stehen schon vorne und zeigen ihre Ergebnisse und sind stolz. Es kommt auch immer eine Fotografin und macht Fotos von den Erstklässlern mit der Schultüte und von allen anderen Schulkindern.

 

                                                                                  Froschklasse 1/2

 

 

  

 

 

Die neuen Erstklässler zeigen stolz ihre Schultüten

 

Die Zweitklässer haben den Schulanfängern die "Patenfrösche" überreicht.

 

Unsere großen Schulanfänger stellen sich der Schulgemeinde vor bekommen auch ihre Schultüte überreicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________

 

 

Schuljahr 2015/2016  

Juli
 

24. Juli:  Zeugnisfeier der Schule

Die Erst- und Zweitklässler halten endlich ihr Zeugnis in den Händen.

 

Stolz zeigen die Dritt- und Viertklässler ihre Zeugnismappe.

 

Unsere Abgänger aus dem 4. Schuljahr.

 

 

 

 

06. bis 10. Juli

Schwimmwoche der Bienchen

 

 

 

 

 

 

 

Juni

 

22. Juni: Ein schöner Wandertag 

Heute fand der Wandertag unserer Schule statt.

In zwei Gruppen ging es los.

 

Besuch der Ameisenhügel

Die 2er, 3er und 4er waren mit Frau Röhner und Frau Kuschel im Wald. Wir haben uns einen Ameisenhügel angeschaut. Getestet haben wir ob Ameisen Apfelstückchen fressen. Es hat sich herausgestellt, dass Ameisen sie mögen.

Dann haben wir in der Schuhmann-Hütte gefrühstückt und eine lange Pause gemacht. Anschließend sind wir zur Schule zurückgewandert. Dort haben wir viele Fragen auf einem Blatt über Ameisen beantwortet. Es war ein wirklich schöner Tag!

Von Oleg und Elisa

 

 

Hexenstein

Die Elefanten (Schulkindgruppe) aus dem Kindergarten und die jetzigen Erstklässler wanderten Richtung Habrich. Nach einer Rast und Frühstückspause an der Heuberghütte ging es weiter zum großen Hexenstein. Dort spielten die Kinder und suchten sich jeweils zwei Lieblingssteine aus, die mit in die Schule genommen wurden.

 

 

 

Zurück in der Schule wurde das Buch: "Mats und die Wundersteine" vorgelesen.

Danach konnten alle Steine in einer Ausstellung bewundert werden.

 

 

 

Nächste Woche treffen wir uns noch einmal, um in der Forscherwerkstatt zum Thema Steine Versuche durchzuführen.

 

18. Juni: Die Übernachtung der Viertklässler

Wir kamen um 17:45 Uhr in die Schule. Dann deckten wir den Tisch und spielten Fußball. Nachdem wir Raclette gegessen hatten spielten wir Spiele. Dann haben wir Disco gemacht. Anschließend schauten wir noch einen Film und gingen danach ins Bett. Am nächsten Morgen frühstückten wir gleich und fuhren nach Hause.

Von Anna und Elena

 

16. Juni: Besuch des Heidelberger Zoos 

Wir sind mit dem Bus nach Heidelberg in den Zoo gefahren.

Im Zoo haben wir fast alle Tiere besucht. Wir haben auch bei der Seelöwenfütterung zugeschaut. Zum Schluss waren wir noch auf dem Spielplatz mit der Arche Noah. Wir haben Tiger, Löwen, Elefanten, Affen, Seelöwen, Riesenschildkröten, Zebras, Erdmännchen, Stachelschweine, kleiner Panda, Schneeeulen, Bienen, Hamster, Mäuse, Ziegen und Füchse gesehen.                                                   Von Elena und Anna

 

 

 

 

 

 

 

 

11. Juni: Bundesjugenspiele

Die Bundesjugendspiele

Am 11.06. waren die Bundesjugendspiele. 1., 2., 3. und 4. Klässler wurden zu ihren Klassenlehrerinnen zugeteilt. Wenn wir nicht geworfen haben, gesprungen oder gesprintet sind, hatten wir Pause auf dem Spielplatz. Beim Sprinten gab es eine Startklappe. Das Kommando ging: „ Auf die Plätze – fertig“ und dann wurde die Startklappe zusammen geschlagen. Beim Weitsprung gab es zwei Linien. Zwischen den beiden Linien musste man abspringen. Beim Weißwurz durfte man mit oder ohne Anlauf machen. Danach durften wir sofort nach Hause gehen. Am nächsten Tag bekamen wir unsere Urkunden. Es gab Teilnehmer-, Sieger- und Ehrenurkunden.

Von Julia und Anika

 

 

 

 

 

 

8. Juni: Schullauf

Der 1000m Lauf

Am 01.06.2015 war der 1000m Lauf. Wir liefen hoch zur Insel und wärmten uns auf. Danach  mussten wir noch ein wenig warten und dann kam das Startsignal und wir liefen los.

1.      Elias

2.      David

3.      Kai

4.      Simon L.

5.      Julian

Von Paula und Elias

 

 

 

 

 

Mai

 

31. Mai: Blumenkorso

Nachdem wir alle da waren haben wir uns aufgestellt. Als alle an uns vorbeigezogen waren sind auch wir los. Es waren viele Leute da. Sie haben sich über unsere selbstgebastelten Karten und Samenpäckchen gefreut. Es wurden alle leer. Wir brauchten noch mehr Karten und Samentüten. Doch leider gab es keine mehr. Nach dem Blumenkorso wurden die Kinder abgeholt und wir sind nach Hause gegangen.                                    von Julia

 

 

 

 

32. Stadtlauf des Bienenmarktes in Michelstadt

10 Kinder unserer Schule nahmen dieses Jahr am Stadtlauf in Michelstadt teil.

Alle Kinder schafften die 1,5 km lange Strecke.

Bei der Siegerehrung nahmen wir stolz zwei Silbermedaillen entgegen.

 

 

 

 

Projekt: Biene

Über diesen Link erfährt man alles über unser Projekt: "Alles rund um die Biene".


http://ehrenamtssuche.gemeinsam-aktiv.de/suche/suchergebnisse_max.php?id=8478

 
 

Die Vogelzählung

In der Schule kam Herr Durst zum Vögel zählen. Dann sind wir raus gegangen und haben Vögel gesehen. Dann sind wir in Richtung Barfußpfad und haben viele Vögel beobachtet. Wir haben Mauersegler, Krähen, Blaumeisen, Spatzen, Amseln, Schwalben, Elstern, Buchfinken und Meisen mit dem Fernglas gesehen. Dann sind wir wieder in die Schule gelaufen. Dann ist Herr Durst mit der 2. Gruppe los gegangen.

Von Simon und Karim

 

 

 

 
 
 
Der Känguruwettbewerb

Die ganze Klasse der Bienchen hat dort teilgenommen. Manche Aufgaben waren schwierig doch wir haben es geschafft. Wir hatten ein Heft wo die Aufgaben drinnen standen. 1. wurde Anna, 2. wurde Elena und 3. wurde Paula. Von den Drittklässlern wurde 1. Julia, 2. wurde Simon und 3. Wurde Tamara. Als Preise gab es ein T-Shirt und ein Geschicklichkeitsspiel zum Knobeln.

Von Julian und Leonie

 

 

 

 
 
 
März
 
27. März: Fahrt nach Erbach
Die Froschklasse besucht die Firma Koziol.
Wir haben die Entstehungsgeschichte des Werkes kennengelernt.
Danach konnten wir uns die Produktion anschauen.

Die Bienchenklasse machte eine Stadtfürhung durch Erbach und schaute sich das Schloss an.

Am Ende gab es noch für alle Ausflügler ein leckeres Eis.
 
 
 

Schulkinder begrüßen in Weiten-Gesäß den Frühling

Ein Frühlingsfest hat dieser Tage wie viele Schulen und Kindergärten im Odenwaldkreis auch die Evangelische Grundschule Weiten-Gesäß gefeiert. Diese konfessionelle Bildungseinrichtung tat dies in der evangelischen Kirche, die voll besetzt war.

Das Programm eröffneten die Präsidenten der Frosch- und Bienchenklasse. Neben vielen Frühlingsliedern, die auch teilweise instrumental begleitet wurden, präsentierten die Schüler aller Jahrgangsstufen auch Gedichte und Geschichten passend zum Frühling.

Den Abschluss bildete eine Verkaufsaktion der Schule.

Im Rahmen unseres Bienenprojektes stellten die Kinder die letzten Wochen Samentüten, Grußkarten und Insektenhotels her, die nach dem Konzert durch eine Spende erworben werden konnten. Ein großes Dankeschön gilt auch dem Förderverein der Schule, der eine Spende der HSE über 500 € im Rahmen des Bienenprojektes schon im Januar überreicht hatte.

Ziel der Schule ist es, im Sommer eine kleine Schulimkerei mit eigenem Bienenvolk zu eröffnen.

 

 
 
 
 
Monatsfeier der Bienchen
Die Bienchenklasse gestaltet die Monatsfeier.
 
Die Streitschlichter stellen ihre Arbeit vor.

 
Die Stromdedektive erklären uns, wo man Strom sparen kann.

 
Die Viertklässler nehmen gerade das Thema Hessen durch.

 

 

 
Das selbstgebaute Dorf der Bienchen wird den Eltern gezeigt.

 
Alle machen einen Orientierungslauf durch den Schulhof.

 

 

 
 
 
 
Februar
 
 
Wir bauen ein Dorf
 

 

 

 

 

 
 

 

13. Februar: Faschingsfeier der Schule

Am 13. Februar feierte die ganze Schule eine Faschings-Party.

Während des Anfangskreises wurden alle Kostüme vorgestellt.


 

 

 

 

 

 

 

 
 
6. Februar:  Monatsfeier der Eltern
 
Herr Joseph stellt seine Segelflugzeuge vor.

 

 
Auftritt der Zumba-AG

 
 
 
Januar
 
30 Januar: Zeugnisfeier in der Kirche
Alle Schüler, Lehrer, interessierte Eltern und Freunde der Schule feierten gemeinsam das Ende des ersten Schulhalbjahres. Als Höhepunkt bekamen die dritten und vierten Klassen ihr Halbjahreszeugnis. Den Schülern der ersten und zweiten Klasse wurde ihr Kinderzeugnis überreicht.
Stellvertretend für den Förderverein der Evangelischen Grundschule Weiten-Gesäß überrreichte Frau Rodemich einen Check über 500€ für unser Bienenprojekt.

 
 
 
 
Dezember
 
 

19. Dezember: Krippenspiel

Das Krippenspiel "Es geschah in einer Nacht" wird gemeinsam 

mit dem Kindergarten in der Kirche aufgeführt. 

 

 

 

 

 

 
 
 
5. Dezember
Monatsfeier der Frösche

 
Der Präsident dieser Woche zündet den Adventskranz an.

 
 
Wortreich: Die Nikolaus-Elfchen werden vorgestellt.

 
 
Interessant: Jedes Kind und auch die Erwachsenen schreiben einen Wunsch für andere Menschen, den man mit Geld nicht kaufen kann.

 
 
Persönlich: Einige Schüler der Froschklasse stellen ihr Hobby "Fußball" vor.

 
 
Fantasievoll: Die Nikolaus-Geschichte wird vorgelesen.
Alle können ein Säckchen basteln. Es wird in den Eingang der Schule gehängt.

 

 

 
 
 
November
 
7. November
Monatsfeier der Bienchen
 
Persönlich:

 
 
Interessant:

 
 
Fantasievoll:

 
 
Wortreich:

 
 
Singen mit Herta
Wie jedes Jahr unterstützt uns Herta mit ihrer Gitarre und ihrer tollen Stimme.
Gemeinsam singen wir mit dem Kindergarten Laternenlieder und stimmen uns auf den Laternenumzug ein.

 

 

 

 
 
Oktober
 
Der Kinderbeirat bepflanzt unser Hochbeet.

 
 
9. Oktober
Die Bienchenklasse fährt mit dem Bus nach Reichelsheim.
Thema: Schule früher - Schule heute
 
 
Hausbesuche der Frösche
Im Rahmen der Verkehrserziehung laufen die Frösche bei allen Kindern zu Hause vorbei.
Dort wird ein "Haustür-Foto" gemacht und auf Wunsch das Kinderzimmer angesehen und gemeinsam gespielt.
 

 
 
 
September
 
 

28. September

Kerbumzug

Auch in diesem Jahr hat sich die Schule wieder am Kerbumzug beteiligt.

Passend zu dem Motto: "Halli Galli" verkleideten sich viele Schüler und Schülerinnen und auch Ehemalige als Zirkuskinder. Außerdem wurden unsere AGs vorgestellt.

Bei Sonnenschein hatten alle Beteiligten viel Spaß.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

8. bis 12. September

"Schulanfang mal anders"

Zum zweiten Mal begannen alle Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Grundschule Weiten-Gesäß ihren ersten Schultag am Montag.

Im Atrium freuten wir uns, uns wiederzusehen und manch neue Gesichter kamen erwartungsvoll dazu. Auch alle Eltern waren eingeladen, ihre Kinder zu begleiten und das Schuljahr mit uns gemeinsam zu beginnen.

Danach ging es in die beiden Klassenräume.

Wie jedes Jahr bilden Schulanfänger und Zweitklässler gemeinsam die Froschklasse, und die Dritt- und Viertklässler werden jahrgangsübergreifend in der Bienchenklasse unterrichtet.

Alle Schülerinnen und Schüler durften ankommen und ihren Klassenraum und ihre Lehrerinnen kennenlernen.

Die erste Woche stand unter dem Motto: "Wir gehören zusammen!". Die Jahrgänge eins bis vier arbeiteten gemeinsam in Gruppen, um sich für die Abschlussfeier vorzubereiten. Es wurde ein kurzes Theaterstück einstudiert und die dazu benötigten Kulissen gestaltet. Lieder wurden eingeübt und ein großes Holzkreuz gemeinsam mit allen Kindern und Eltern bemalt.

Zum Einschulungstag am Freitag waren alle Eltern, Verwandte und die Kindergartenkinder des Kindergartens im Schulhaus eingeladen.

Schon am frühen Schulvormittag fanden für die Eltern Workshops statt. So konnten sie einen Einblick in den Schultag ihrer Kinder nehmen.

Danach bewirteten die Eltern der zweiten Klasse alle Eltern und Verwandte der neuen Erstklässler.

Der Abschluss bildete die Einschulungsfeier in der Kirche, die von der Schulleiterin Anette Röhner und der Gemeindepädagogin Eva Heldmann gehalten wurde. Alle Schülerinnen und Schüler zeigten mit großer Begeistserung, was in der Woche eingeübt wurde.

Den Abschluss des Vormittages bildete der gemeinsame Auszug aus der Kirche. Danach konnten alle Eltern noch einmal den Klassenraum ihres Kindes besichtigen und Fotos machen.


Die nächste Aktion der Schule ist schon in Vorbereitung.

Gemeinsam wird dieses Jahr die Weiten-Gesäßer Kerb gestaltet. Fleißig basteln alle Schülerinnen und Schüler gerade an der Dekoration für die Turnhalle. Auch haben sich schon viele Kinder für den Umzug angemeldet. Außerdem wird eine Ausstellung montags am Spielefest in der Turnhalle zu sehen sein, wo alle Schulkinder der letzten 15 Jahre sich wiederfinden werden.

 
Theaterstück: "Wir gehören zusammen!"

 

 

 
 
 

Alle Schulanfänger zeigen stolz ihre Schultüten. 


 

 

 

Die Viertklässler und die Zweitklässler übergeben ihren Patenkindern die Patengeschenke.

 
 
 

Die Frösche singen gemeinsam das Lied: "Alle Kinder lernen lesen".

  


 

 

Evangelische Grundschule Weiten-Gesäß  |  ev.grundschule.weiten-gesaess@ekhn-net.de